WKC-challenge

+++news+++


Erklärung der Challenge:

Jedem Fußballer blutet momentan das Herz, die Sportplätze werden besser, die Sonne kommt raus und wir dürfen nicht das tun, was wir lieben. Es wurde aus Langeweile schonmal Eiswasser über die eigene Birne gekippt und aktuell fliegen Klopapierrollen von Wohnung zu Wohnung – okay, kann man machen. Wir haben uns jetzt gedacht: wieso nicht mal eine sinnvolle Challenge? Die Fußballer Leon Goretzka und Joshua Kimmich haben die Initiative #wekickcorona ins Leben gerufen, um karitative Zwecke zu unterstützen. Warum sollten wir Hobbysportler/innen nicht unsere „Kollegen“ supporten und Gutes tun? Bei der „#wekickcorona-Challenge“ soll es darum gehen, dass das nominierte Team seine bisher eingespielten Strafengelder aus der Mannschaftskasse sammelt und für den guten Zweck an #wekickcorona spendet. Wann waren Unpünktlichkeiten, Tunnel im Eckle oder gelbe Karten wegen Meckerns schonmal wirklich etwas wert? Meistens landen diese Gelder in Massen auf Partyinseln – doch dieses Jahr vielleicht mal dort, wo sie wirklich gebraucht werden. Je undisziplinierter das Team, desto höher sein wert. Egal ob Männer-/Frauen- oder Jugendmannschaft – jeder kann unterstützen, unabhängig der Höhe - nehmt die Challenge an.

Wie es geht? Formular ziehen, euren Betrag als Beleg/Motivation notieren, Überweisung starten/gerne auch posten (Bankdaten auf www.wekickcorona.com) und drei weitere Vereine nominieren. Vielleicht schaffen wir es ja eine nützliche Challenge exponentiell wachsen zu lassen – Let`s go.

 +++ SGSE verpflichtet neuen Trainer +++

Tobias Strothmann wird zum 1.7. bzw dem Tag X, an dem wieder gespielt werden darf, neuer Cheftrainer der SGSE. Die Vorstellung bei der Mannschaft fand bereits am Freitag im Rahmen der momentanen Möglichkeiten statt.

Tobias kennt den Verein in- und auswendig, hat von der Jugend über eine jahrelange erfolgreiche Karriere bei den Aktiven und als Co-Trainer im Meisterjahr 18/19 alle Schritte bei der SGSE durchlaufen. Er kennt die Werte, Stärken und Schwächen der SGSE und soll in einem familiären Umfeld wieder die Dinge fördern, die den Verein über die letzten Jahre zu dem gemacht haben, was er geworden ist. Zudem besteht durch die örtliche Verbundenheit auch die größtmögliche Flexibilität den Wiedereinstieg nach der Zwangspause so problemlos wie möglich zu vollziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 


Wir über uns

Hey Leute,

wir begrüßen euch auf der Seite der Fußballmannschaft SG Sindringen/Ernsbach, auch SGSE genannt. Wir entstanden aus dem Zusammenschluss der beiden Fußballabteilungen des SSV Ernsbach und des TSV Sindringen im Jahr 2002. Die beiden Vereine, die in den Niederungen der Kreisliga B zu Hause waren, durchlebten eine schwere Anfangszeit als Spielgemeinschaft. Erst im Jahr 2006 sollte der Aufbruch in bessere Zeiten folgen. Starke Jahrgänge der eigenen Jugend brachten 06/07 mit knapp 200 geschossenen Toren den souveränen Aufstieg in die Kreisliga A. Dort feierte man genauso klar die nächste Meisterschaft und marschierte in die Bezirksliga Hohenlohe durch. Seither spielt die Mannschaft, mit einem kleinen Ausreisser im Jahr 2010, durchgehend in Hohenlohes höchster Spieklasse und gewann im Jahr 2012 sogar den Bezirkspokal. Die bisherige Krönung fand im Jahr 2017 statt, als die SGSE als Tabellenzweiter in der Relegation zur Landesliga spielen durfte. Im Jahr 2019 klappte es endlich und die SGSE stieg zum ersten Mal in ihrer Geschichte in die Landesliga Württemberg auf.

Die Philosophie des Vereins lautet mit jungen, hungrigen Spielern, möglichst aus dem Umkreis, eine gute Rolle in der Bezirksliga zu spielen. 


Sportanlagen

 

Sportplatz Ernsbach

Forchtenberger Str. 5

 

Sportplatz Sindringen

Tuchbleiche

TRainingszeiten

Montag               19.30 Uhr             SGSE I (S/E)

Dienstag             19 Uhr                  SGSE II (E)

Mittwoch            19.30Uhr              SGSE I (S)  

Freitag                19.30 Uhr             SGSE I+II (E)

Folge uns auf Instagram

@sgse_official