< Spielberichte
30.04.2018

Spielberichte


SGSE - SV Mulfingen 6:1 (3:1)

Es war warm, sehr warm und so mutete die erste Phase des Spiels den Zuschauern wie ein Sommerkick an, bei dem sich niemand überanstrengen will. Die SG mit mehr Ballbesitz gegen einen defensiven Gast, der sich in der Rückrunde doch etwas überraschend klar aus der Abstiegszone geballert hatte. Die SG hatte viele leichte Ballverluste im offensiven Zentrum und lud Mulfingen zu Kontern ein, wobei es keine wirklichen Konter waren, denn Torgefahr entstand keine. Die SGSE verpasste es vorne immer wieder im richtigen Moment in die Lücke abzuschließen und wenn, dann ging der Ball meist neben oder über das Tor. Komisch trifft dann auch das urplötzliche 0:1 für die Jagtstäler, als eine Ecke von Ex-SGSEler Michael Lieb den direkten Weg ins Tor fand. Doch vielleicht war es der richtige Hallowach-Effekt, denn von nun an hatten die Angriffe mehr Zug. Mulfingen versuchte zwar sehr kompakt am bzw. im Strafraum zu stehen, doch von nun an blieb es eher beim Versuch. In der 35. Minute kombinierte sich die SGSE im Strafraum von rechts nach links, bis Chris Nöthe völlig blank stand und seinen Jagsttal-Bros den Ausgleich einschenkte. Dann war Robin Winkler nach einem Querpass schneller als sein Gegenspieler und tunnelte den Keeper zur Führung. Als dann Chris Nöthe nach einer schönen Spielerverlagerung ins Eins gegen Eins ging und punktgenau den Fuß von Valentin Gronbach fand, war Mulfingen innerhalb kürzester Zeit mal so richtig demoralisiert worden. Und endlich machte die SGSE auch mal im zweiten Durchgang Tore. Zwar scheiterten Christian Baier und Robin Winkler jeweils leer vor dem Tor, doch dann machten es beide besser. Christian Baier lief von links außen ein, passte quer auf Robin Winkler und es schepperte zum vierten Mal im Kasten. Das fünfte Tor erzielte Yannick Lotfi in der 60. Minuten nach einem zu kurzen Rückpass, den er durch aktives Nachsetzen erzwang. Danach plätscherte die Partie etwas vor sich hin. Die SGSE hatte ihr Soll bei weitem erfüllt und kam in der 83. Minute noch zum halben Dutzend, als Christian Baier kinderleicht gegen zwei Spieler den Ball mit der Brust annahm, diese damit ins leere schickte und das Tor nur noch Formsache war. Mulfingen hatte an diesem Tag eigentlich nicht den Hauch einer Chance, während die SGSE eigentlich nur 25 Minuten wirklich Gas geben musste.

 

Aufstellung:

S. Grötsch - J. Winkler (62. J. Marmein), T. Baier, J. Seiß, C. Nöthe (75. T. Sauer) - L. Endreß, J. Max, R. Winkler, Y. Lotfi (61. B. Ünlü), V. Gronbach - C. Baier

 

Tore: 0:1 (18.), 1:1 Chris Nöthe (35.), 2:1 Robin Winkler (41.), 3:1 Valentin Gronbach (44.), 4:1 Robin Winkler (49.), 5:1 Yannick Lotfi (60.), 6:1 Christian Baier (83.)

 

SGSE II - FC Unterheimbach 2:0

Tore: 2x F. Roth


  • Bandenwerbung Arnold
  • Bandenwerbung Gudrun Mikolaj
  • Bandenwerbung RSK Metallbearbeitung
  • Bandenwerbung 11Teamsports
  • Bandenwerbung El Greco
  • Bandenwerbung Merlin
  • Bandenwerbung Mexxs Niedernhall
  • Bandenwerbung Generalagentur Claus Müller
  • Bandenwerbung Gebert KG
  • Bandenwerbung MS Finanzmanagment
  • Bandenwerbung microfilter
  • Bandenwerbung Volksbank Hohenlohe eG
  • Bandenwerbung MK webdesign
  • Bandenwerbung Le Clochard
  • Bandenwerbung Go Sports
  • Bandenwerbung Autec